Die Punktejagd um die Qualifikation zum Bayernchampionat der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe geht in die entscheidende vierte Runde. Am Samstag, den 11. Oktober ab 18.30 Uhr, kämpfen Bayerns beste Springreiter beim Hallenreitturnier auf der Olympiareitanlage in München-Riem um die Finalteilnahme. 49 Teilnehmerpaare haben sich bereits Startplätze für das mit insgesamt 4.000 Euro dotierte **S-Springen über 1,45 m gesichert. Für einige Aktive ist es nach dem Ende der Grünen Saison der erste Auftritt in der Halle.
Knappe Führung von Maximilian Ziegler
In der Gesamtwertung zum Bayernchampionat der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe führt mit nur einem Punkt Vorsprung Maximilian Ziegler (Mertingen). Dicht auf den Fersen sind ihm seine Kollegen Hans-Peter Konle (Küps) mit 54 Punkten und Edwin Schmuck (Illertissen) mit 53 Punkten. Starke Konkurrenz bekommen die führenden Herren von Ina von Bormann (Aystetten). Während die ersten Drei bereits dreimal punkteten, hat die Bayerische Meisterin nach nur zwei Etappen schon 50 Punkte auf ihrem Konto und ist Vierte. Die Bayerische Damen-Meisterin Stefanie Boniberger (Scheyern) bringt es nach ebenfalls nur zwei Etappen als Sechste auf 43 Punkte.
Auch am Ende der Skala dürfte es eng werden.

Für die Qualifikation werden nur die drei besten Ergebnisse jedes Reiters gewertet. Noch ist also völlig offen, wer die 25 Punktbesten sind, die sich den Einzug in die Endrunde sichern. Die letzte Qualifikation in Riem ist hochklassig besetzt. Neben den Führenden in der Gesamtwertung wollen u.a. die amtierende Bayernchampioness Simone Blum (Zolling), der dreimalige Bayernchampion Soenke Kohrock (Ingolstadt), der international erfolgreiche Rüdiger Renner (München) sowie der einstige Deutsche Junioren-Meister Maximilian Lill (Antdorf) ihre Chance nutzen.
Weitere Informationen über das Bayernchampionat gibt es im Internet auf der Homepage des Springreiterclubs Bayern e.V. www.sc-bayern.de, Turnierinformationen unter www.die-meldestelle.de .
Sabine Neumann

Die Punktejagd um die Qualifikation zum Bayernchampionat der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe geht in die entscheidende vierte Runde. Am Samstag, den 11. Oktober ab 18.30 Uhr, kämpfen Bayerns beste Springreiter beim Hallenreitturnier auf der Olympiareitanlage in München-Riem um die Finalteilnahme. 49 Teilnehmerpaare haben sich bereits Startplätze für das mit insgesamt 4.000 Euro dotierte **S-Springen über 1,45 m gesichert. Für einige Aktive ist es nach dem Ende der Grünen Saison der erste Auftritt in der Halle.
Knappe Führung von Maximilian Ziegler
In der Gesamtwertung zum Bayernchampionat der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe führt mit nur einem Punkt Vorsprung Maximilian Ziegler (Mertingen). Dicht auf den Fersen sind ihm seine Kollegen Hans-Peter Konle (Küps) mit 54 Punkten und Edwin Schmuck (Illertissen) mit 53 Punkten. Starke Konkurrenz bekommen die führenden Herren von Ina von Bormann (Aystetten). Während die ersten Drei bereits dreimal punkteten, hat die Bayerische Meisterin nach nur zwei Etappen schon 50 Punkte auf ihrem Konto und ist Vierte. Die Bayerische Damen-Meisterin Stefanie Boniberger (Scheyern) bringt es nach ebenfalls nur zwei Etappen als Sechste auf 43 Punkte.
Auch am Ende der Skala dürfte es eng werden.

Für die Qualifikation werden nur die drei besten Ergebnisse jedes Reiters gewertet. Noch ist also völlig offen, wer die 25 Punktbesten sind, die sich den Einzug in die Endrunde sichern. Die letzte Qualifikation in Riem ist hochklassig besetzt. Neben den Führenden in der Gesamtwertung wollen u.a. die amtierende Bayernchampioness Simone Blum (Zolling), der dreimalige Bayernchampion Soenke Kohrock (Ingolstadt), der international erfolgreiche Rüdiger Renner (München) sowie der einstige Deutsche Junioren-Meister Maximilian Lill (Antdorf) ihre Chance nutzen.
Weitere Informationen über das Bayernchampionat gibt es im Internet auf der Homepage des Springreiterclubs Bayern e.V. www.sc-bayern.de, Turnierinformationen unter www.die-meldestelle.de .
Sabine Neumann