Simone Blum startet mit Sam und Chellvisto in die Bayernchampionats-Saison

 

Erst am vergangenen Wochenende sicherte sich Simone Blum (Zolling, Lkrs. Freising) bei den Deutschen Meisterschaften in Balve sensationell den Vize-Titel bei den Springreiterinnen. Während ihre Meisterschafts-Pferde Alice und Flying Boy noch eine verdiente Ruhep

ause genießen, ist die Amazone schon wieder im Turniereinsatz. Am kommenden Samstag wird Simone Blum in Küps mit ihrem bewährten 16-jährigen Sion-Sohn Sam und mit ihrem erst achtjährigen Nachwuchspferd Chellvisto (von ChelloII) die erste Qualifikation zum Bayernchampionat der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe reiten. „Für mich hatte das Bayernchampionat immer schon eine große Bedeutung. Aber da es ja dieses Jahr erstmalig bei der Gesamtwertung und beim Finalsieg um eine Startgenehmigung für das internationale Hallenreitturnier in Salzburg geht, nimmt es natürlich noch einen größeren Stellenwert für mich ein“, begründet Blum ihren Start. Offenbar sehen es ihre Reiterkolleginnen und –kollegen ähnlich. Noch nie gab es für die Auftaktveranstaltung auf dem Reiterhof Tannleite so viele Nennungen.

 

50 Paare

wollen bei der anspruchsvollen Prüfung auf S**-Niveau starten.

Für Bayerns beste Reiter geht es am Samstag, den 20. Juni, ab 18.45 Uhr um insgesamt 4.000 Euro Preisgeld und um die Punkte für das Finale. Einer der größten Konkurrenten der frisch gebackenen Deutschen Vize-Meisterin dürfte Edwin Schmuck (Illertissen) mit seinem Acasino B-Sohn Aclatron sein. Das Duo gewann bereits 2013 und 2014 die erste Qualifikation in Küps. Heuer könnte ihnen das Triple gelingen. Zum Kreis der Favoriten gehören auch der Saisonsieger des Bayernchampionats, Maximilian Ziegler (Meitingen), Vize-Bayernchampion Daniel Böttcher (Fraunberg), Frankens Vorzeige-Reiter Hans-Peter Konle (Küps), Nicoletta Stein (Heroldsberg) sowie Sven Fehnl (Amberg), Patrick Afflerbach (Königsbrunn), Wolfgang Puschak (Bonstetten), Anna Blum (Zolling), Lawrence Greene (München), Uli Hacker (Rosenheim) , Hans Günther Goskowitz (Notzing), Tobias Bachl (Postmünster) und der dreimalige Bayernchampion Soenke Kohrock (Ingolstadt). Es wird also spannend, wer mit dem Sieg bei den Bavarian Open in Küps die Führung im Ranking übernimmt.

Bayernchampionats-Finale erstmals auf S***-Niveau in Nürnberg

Das Bayernchampionat, die renommierte Prüfungsserie des Springreiterclubs Bayern auf S**-Niveau, führt 2015 wieder über insgesamt vier Stationen. Als zweite Etappe ist am 25. Juli zum ersten Mal das renommierte Scharlachrennen in Nördlingen dabei. Am 8. August macht das Bayernchampionat auf dem Schweizer Hof in Kirchstockach Station. Zur vierten Qualifikation werden Bayerns beste Reiter am 26. September in der Oberpfalz antreten. Im Pferdeleistungszentrum Kreuth wird die Entscheidung fallen, wer in die Endrunde einzieht. Denn nur die 25 Punktbesten dürfen um den begehrten Titel reiten. Das Finale des Bayernchampionats der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe findet auf Wunsch des Sponsors heuer erstmals im Rahmen der Faszination Pferd in Nürnberg statt. Zur Freude der Reiter initiierte Josef Priller, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe, eine Erhöhung des Preisgelds. Das großzügige Sponsoring erlaubt eine sportliche Aufwertung auf S***-Niveau. Für den Saisonsieger stellt der Nürnberger Juwelier Shadi Banki erneut einen wertvollen Sonderpreis.

Weitere Informationen über das Bayernchampionat der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe gibt es im Internet unter "Bayernchampionat". Die Turnierergebnisse und die Zeiteinteilung sind aktuell im Internet unter https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/9180/-KuepsOfr zu finden.

Simone Blum startet mit Sam und Chellvisto in die Bayernchampionats-Saison

 

Erst am vergangenen Wochenende sicherte sich Simone Blum (Zolling, Lkrs. Freising) bei den Deutschen Meisterschaften in Balve sensationell den Vize-Titel bei den Springreiterinnen. Während ihre Meisterschafts-Pferde Alice und Flying Boy noch eine verdiente Ruhep

ause genießen, ist die Amazone schon wieder im Turniereinsatz. Am kommenden Samstag wird Simone Blum in Küps mit ihrem bewährten 16-jährigen Sion-Sohn Sam und mit ihrem erst achtjährigen Nachwuchspferd Chellvisto (von ChelloII) die erste Qualifikation zum Bayernchampionat der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe reiten. „Für mich hatte das Bayernchampionat immer schon eine große Bedeutung. Aber da es ja dieses Jahr erstmalig bei der Gesamtwertung und beim Finalsieg um eine Startgenehmigung für das internationale Hallenreitturnier in Salzburg geht, nimmt es natürlich noch einen größeren Stellenwert für mich ein“, begründet Blum ihren Start. Offenbar sehen es ihre Reiterkolleginnen und –kollegen ähnlich. Noch nie gab es für die Auftaktveranstaltung auf dem Reiterhof Tannleite so viele Nennungen.

 

50 Paare

wollen bei der anspruchsvollen Prüfung auf S**-Niveau starten.

Für Bayerns beste Reiter geht es am Samstag, den 20. Juni, ab 18.45 Uhr um insgesamt 4.000 Euro Preisgeld und um die Punkte für das Finale. Einer der größten Konkurrenten der frisch gebackenen Deutschen Vize-Meisterin dürfte Edwin Schmuck (Illertissen) mit seinem Acasino B-Sohn Aclatron sein. Das Duo gewann bereits 2013 und 2014 die erste Qualifikation in Küps. Heuer könnte ihnen das Triple gelingen. Zum Kreis der Favoriten gehören auch der Saisonsieger des Bayernchampionats, Maximilian Ziegler (Meitingen), Vize-Bayernchampion Daniel Böttcher (Fraunberg), Frankens Vorzeige-Reiter Hans-Peter Konle (Küps), Nicoletta Stein (Heroldsberg) sowie Sven Fehnl (Amberg), Patrick Afflerbach (Königsbrunn), Wolfgang Puschak (Bonstetten), Anna Blum (Zolling), Lawrence Greene (München), Uli Hacker (Rosenheim) , Hans Günther Goskowitz (Notzing), Tobias Bachl (Postmünster) und der dreimalige Bayernchampion Soenke Kohrock (Ingolstadt). Es wird also spannend, wer mit dem Sieg bei den Bavarian Open in Küps die Führung im Ranking übernimmt.

Bayernchampionats-Finale erstmals auf S***-Niveau in Nürnberg

Das Bayernchampionat, die renommierte Prüfungsserie des Springreiterclubs Bayern auf S**-Niveau, führt 2015 wieder über insgesamt vier Stationen. Als zweite Etappe ist am 25. Juli zum ersten Mal das renommierte Scharlachrennen in Nördlingen dabei. Am 8. August macht das Bayernchampionat auf dem Schweizer Hof in Kirchstockach Station. Zur vierten Qualifikation werden Bayerns beste Reiter am 26. September in der Oberpfalz antreten. Im Pferdeleistungszentrum Kreuth wird die Entscheidung fallen, wer in die Endrunde einzieht. Denn nur die 25 Punktbesten dürfen um den begehrten Titel reiten. Das Finale des Bayernchampionats der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe findet auf Wunsch des Sponsors heuer erstmals im Rahmen der Faszination Pferd in Nürnberg statt. Zur Freude der Reiter initiierte Josef Priller, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe, eine Erhöhung des Preisgelds. Das großzügige Sponsoring erlaubt eine sportliche Aufwertung auf S***-Niveau. Für den Saisonsieger stellt der Nürnberger Juwelier Shadi Banki erneut einen wertvollen Sonderpreis.

Weitere Informationen über das Bayernchampionat der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe gibt es im Internet unter "Bayernchampionat". Die Turnierergebnisse und die Zeiteinteilung sind aktuell im Internet unter https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/9180/-KuepsOfr zu finden.