Protokoll zur

5. Ordentlichen Mitgliederversammlung des Springreiterclubs Bayern

Die fünfte Mitgliederversammlung des Springreiterclub-Bayern (SC-Bayern) fand am 26.01.2010 um 19.00 Uhr im Restaurant „Zum Aumeister“ in München statt. Insgesamt waren gem. Anlage 1: Anwesenheitsliste 16 Mitglieder anwesend. Nach Begrüßung der Anwesenden durch den Vorstand, wurde die Sitzung mit den folgenden Tagesordnungspunkten um 19.30 Uhr eröffnet:

Top 1:             Eröffnung und Begrüßung

Top 2:             Bericht des Vorstandes

Top 3:             Kurzbericht des Schatzmeisters

Top 4:             Entwicklung Late Entry Turniere

Top 5:             Bayernchampionat

Top 6:             Vergabe der B.C. Qualifikationen

Top 7:             Ehrung Veranstalter/Sponsoren

Top 8:             Entlastung des Vorstandes

Top 9:             Wünsche und Anträge

Top 10:           Sonstiges

Ad 2)   Jürgen Kraus und Max Kühner berichten im Überblick über die Aktivitäten des SC-        Bayern im Jahr 2009. Hauptsponsor ist die Nürnberger Versicherung, mit der ein     Sponsorenvertrag bis 2010 über jährlich 27.000 Euro besteht.

            Zum Dezember 2009 verzeichnet der Club 152 Mitglieder, davon 53 aktive Mitglieder.

Ad 3)   German Reng berichtet als Rechnungsprüfer und legt eine Einnahmen-Kosten-  Übersicht für das Jahr 2009 vor. Dabei lässt sich zusammenfassen, dass die       Fortführung des  BC bis 2010 gesichert ist. Die Late-Entry Turniere hatten zwar ein       Minus von 2.293  Euro, allerdings ist damit auch die Mitgliedschaft einiger passiver Mitglieder zu erklären. Details siehe bitte in der Anlage 2: Präsentation 5 MV.

            Eine Änderung bei den Mitgliedsbeiträgen wurde nicht vorgenommen.

Ad 4)   Georg Schweiger berichtet über die Entwicklung der Late Entry Turniere. Die Late Entry Turniere wurden gut angenommen und stellen eine sinnvolle Ergänzung vor allem  auch  für die passiven Mitglieder des SC-Bayern dar.

Es wird über eine Weiterführung der Late Entry Turniere diskutiert, sowie über den Kostenfaktor und die zukünftige Organisation der Turniere. Es wird einstimmig über eine Weiterführung der Late Entry Turniere abgestimmt.

Nach dem Vorschlag bei der Mitgliederversammlung im letzten Jahr, einen professionellen Manager zur Organisation der Late Entry Turniere gegen Entgelt zu verpflichten, werden 4 Bewerbungen zur Auswahl vorgelegt. Die Wahl der Mitglieder fällt einstimmig auf Herrn Roland Boost. Es wird eine Managergebühr von 200 Euro pro Turnier angesetzt.

Details siehe bitte in der Anlage 2: Präsentation 5 MV.

Es sollten auch 2010 mindestens 4 evtl. auch 5 LE Turniere des SC-Bayern stattfinden.

            Als Termine für 2010 sind bislang vorgeschlagen:

  • München-Riem (Freiland)
  • Ingolstadt-Hagau (Mai)
  • Aufroth
  • Karlsfeld (Oktober) bis Klasse S

Ad 5)   Positiv zu begrüßen war, dass das Finale des Bayernchampionats bei den Munich Indoors im letzten Jahr am Freitagabend ausgetragen wurde. Als Sponsor hat sich die Nürnberger Versicherung bis 2010 mit 27.000 Euro p.a. verpflichtet.

            Es wird darüber diskutiert, ob das Finale des Bayernchampionats künftig als zwei oder drei Sterne Prüfung  ausgeschrieben werden soll. Da es von der Mehrheit begrüßt wird, das Finale auch weiterhin als Zwei-Sterne-Prüfung auszuschreiben, wird vorgeschlagen ein Preisgeld von 9.000 Euro auszuschütten und dafür noch zusätzliche, hochwertige Ehrenpreise zu vergeben um einen größeren Anreiz für die Teilnehmer zu schaffen. Der Vorschlag wird einstimmig angenommen.

            Als weiterer Punkt wird über die Verbesserung der Presseberichte beim SC-Bayern diskutiert, um künftig eine bessere Präsenz in der Öffentlich zu schaffen. Die bisherige Qualität der Presseberichte wird bemängelt. Als neue Presseschreiberinnen werden daher Frau Ursula Puschak oder Frau Sabine Neumann vorgeschlagen. Herr Max Kühner wird sich darum bemühen eine neue Presseschreiberin zu verpflichten.

Ad 6)   Bewerbungen für 2010 lagen von Königsbrunn, Ingolstadt, München-Riem (BM), Bad Kissingen, Kirchstockach, Ising und Karlsfeld vor.

            Stimmenvergabe: Königsbrunn (16 Stimmen), Ingolstadt (16 Stimmen), München-Riem (2 Stimmen),  Bad Kissingen (0 Stimmen), Kirchstockach (15 Stimmen), Ising (13 Stimmen), Karlsfeld ( 2 Stimmen)

            Durch Abstimmung wurden folgende Veranstalter für 2010 gewählt:

  1. Königsbrunn                                       06. Juni
  2. Ingolstadt                                           11. Juli
  3. Kirchstockach                                    14. August
  4. Ising                                                   14. November

Ad 7)   Für die Veranstalterehrung werden die Veranstalter in Ingolstadt-Hagau und Kirchstockach vorgeschlagen. Die Wahl fällt einstimmig auf Herrn Georg Schweiger und die Veranstaltung in Ingolstadt-Hagau, die im letzten Jahr keine Mühen und Kosten gescheut haben, um optimale Reitbedingungen zu schaffen und sich auch als Ausrichter der Qualifikation zum Bayernchampionat bereits im Vorjahr bestens empfohlen haben.

            Weiterhin haben die Mitglieder beschlossen wieder eine Persönlichkeit aus dem bayerischen Pferdesport auszuzeichnen. Diese Person zeichnet sich durch besondere Verdienste und Engagement im Turniersport aus. Vorgeschlagen wurden Herr Michael Pfeiffer und Herr Schahrock Banki. Dieses Jahr fällt die  Wahl mit 15 Stimmen zugunsten von Herrn Schahrock Banki aus, Herr Michael Pfeiffer hat 1 Stimme erhalten. Herr Banki hat sich über viele Jahre schon als größzügiger Sponsor auch mit zahlreichen Ehrenpreisen in Prüfungen zum Bayernchampionat verdient gemacht. Die Mitglieder des SC Bayern wollen ihm mit dieser Ehrung für sein langjähriges Engagement danken und hoffen, ihn auch weiterhin als Sponsor begrüßen zu können.

            Die Übergabe beider Auszeichnungen soll voraussichtlich  im Rahmen von Pferd International 2010 am Samstag vor dem Stechen des Gruppenspringens stattfinden und wird von Herrn Stefan Nörtemann vorbereitet.

Ad 8)   Der Vorstand wurde einstimmig entlastet.

Ad 9)   Es wird von den anwesenden Mitgliedern vorgeschlagen, ein Kompetenzteam zu wählen, das sich künftig um die Belange der aktiven Springreiter in Bayern kümmern soll. Es wurde festgestellt, dass bei der Aktivenbesprechung anlässlich der Bayerischen Meisterschaften zu wenige aktive Reiter vertreten sind, um entsprechende Entscheidungen des Landesverbandes wie z.B. die Kaderbestimmungen zu diskutieren bzw. zu beeinflussen. Es sollte auch beim Landesverband angesprochen werden, ob es nicht sinnvoller wäre die Aktivenbesprechung künftig im Rahmen der Mitgliederversammlung des SC-Bayern abzuhalten, um eine größere Beteiligung zu erreichen.   

            Vorschlag für das Kompetenzteam:

  1. Stefan Nörtemann                
  2. Niko von Gumppenberg
  3. Sabine Stein oder Wolfgang Winter

Ad 10) Herr Jürgen Kraus erklärt seinen Rücktritt für Ende des Jahres 2010. Herr Kraus hat sich aber bereit erklärt seinem Nachfolger bei der Übernahme noch zu unterstützen.

            Wir bedanken uns bei Herrn Kraus für sein langjähriges Engagement  für den SC-Bayern und für die gute Zusammenarbeit.

Die Sitzung endet um 22.25 Uhr.

Protokoll zur

5. Ordentlichen Mitgliederversammlung des Springreiterclubs Bayern

Die fünfte Mitgliederversammlung des Springreiterclub-Bayern (SC-Bayern) fand am 26.01.2010 um 19.00 Uhr im Restaurant „Zum Aumeister“ in München statt. Insgesamt waren gem. Anlage 1: Anwesenheitsliste 16 Mitglieder anwesend. Nach Begrüßung der Anwesenden durch den Vorstand, wurde die Sitzung mit den folgenden Tagesordnungspunkten um 19.30 Uhr eröffnet:

Top 1:             Eröffnung und Begrüßung

Top 2:             Bericht des Vorstandes

Top 3:             Kurzbericht des Schatzmeisters

Top 4:             Entwicklung Late Entry Turniere

Top 5:             Bayernchampionat

Top 6:             Vergabe der B.C. Qualifikationen

Top 7:             Ehrung Veranstalter/Sponsoren

Top 8:             Entlastung des Vorstandes

Top 9:             Wünsche und Anträge

Top 10:           Sonstiges

Ad 2)   Jürgen Kraus und Max Kühner berichten im Überblick über die Aktivitäten des SC-        Bayern im Jahr 2009. Hauptsponsor ist die Nürnberger Versicherung, mit der ein     Sponsorenvertrag bis 2010 über jährlich 27.000 Euro besteht.

            Zum Dezember 2009 verzeichnet der Club 152 Mitglieder, davon 53 aktive Mitglieder.

Ad 3)   German Reng berichtet als Rechnungsprüfer und legt eine Einnahmen-Kosten-  Übersicht für das Jahr 2009 vor. Dabei lässt sich zusammenfassen, dass die       Fortführung des  BC bis 2010 gesichert ist. Die Late-Entry Turniere hatten zwar ein       Minus von 2.293  Euro, allerdings ist damit auch die Mitgliedschaft einiger passiver Mitglieder zu erklären. Details siehe bitte in der Anlage 2: Präsentation 5 MV.

            Eine Änderung bei den Mitgliedsbeiträgen wurde nicht vorgenommen.

Ad 4)   Georg Schweiger berichtet über die Entwicklung der Late Entry Turniere. Die Late Entry Turniere wurden gut angenommen und stellen eine sinnvolle Ergänzung vor allem  auch  für die passiven Mitglieder des SC-Bayern dar.

Es wird über eine Weiterführung der Late Entry Turniere diskutiert, sowie über den Kostenfaktor und die zukünftige Organisation der Turniere. Es wird einstimmig über eine Weiterführung der Late Entry Turniere abgestimmt.

Nach dem Vorschlag bei der Mitgliederversammlung im letzten Jahr, einen professionellen Manager zur Organisation der Late Entry Turniere gegen Entgelt zu verpflichten, werden 4 Bewerbungen zur Auswahl vorgelegt. Die Wahl der Mitglieder fällt einstimmig auf Herrn Roland Boost. Es wird eine Managergebühr von 200 Euro pro Turnier angesetzt.

Details siehe bitte in der Anlage 2: Präsentation 5 MV.

Es sollten auch 2010 mindestens 4 evtl. auch 5 LE Turniere des SC-Bayern stattfinden.

            Als Termine für 2010 sind bislang vorgeschlagen:

  • München-Riem (Freiland)
  • Ingolstadt-Hagau (Mai)
  • Aufroth
  • Karlsfeld (Oktober) bis Klasse S

Ad 5)   Positiv zu begrüßen war, dass das Finale des Bayernchampionats bei den Munich Indoors im letzten Jahr am Freitagabend ausgetragen wurde. Als Sponsor hat sich die Nürnberger Versicherung bis 2010 mit 27.000 Euro p.a. verpflichtet.

            Es wird darüber diskutiert, ob das Finale des Bayernchampionats künftig als zwei oder drei Sterne Prüfung  ausgeschrieben werden soll. Da es von der Mehrheit begrüßt wird, das Finale auch weiterhin als Zwei-Sterne-Prüfung auszuschreiben, wird vorgeschlagen ein Preisgeld von 9.000 Euro auszuschütten und dafür noch zusätzliche, hochwertige Ehrenpreise zu vergeben um einen größeren Anreiz für die Teilnehmer zu schaffen. Der Vorschlag wird einstimmig angenommen.

            Als weiterer Punkt wird über die Verbesserung der Presseberichte beim SC-Bayern diskutiert, um künftig eine bessere Präsenz in der Öffentlich zu schaffen. Die bisherige Qualität der Presseberichte wird bemängelt. Als neue Presseschreiberinnen werden daher Frau Ursula Puschak oder Frau Sabine Neumann vorgeschlagen. Herr Max Kühner wird sich darum bemühen eine neue Presseschreiberin zu verpflichten.

Ad 6)   Bewerbungen für 2010 lagen von Königsbrunn, Ingolstadt, München-Riem (BM), Bad Kissingen, Kirchstockach, Ising und Karlsfeld vor.

            Stimmenvergabe: Königsbrunn (16 Stimmen), Ingolstadt (16 Stimmen), München-Riem (2 Stimmen),  Bad Kissingen (0 Stimmen), Kirchstockach (15 Stimmen), Ising (13 Stimmen), Karlsfeld ( 2 Stimmen)

            Durch Abstimmung wurden folgende Veranstalter für 2010 gewählt:

  1. Königsbrunn                                       06. Juni
  2. Ingolstadt                                           11. Juli
  3. Kirchstockach                                    14. August
  4. Ising                                                   14. November

Ad 7)   Für die Veranstalterehrung werden die Veranstalter in Ingolstadt-Hagau und Kirchstockach vorgeschlagen. Die Wahl fällt einstimmig auf Herrn Georg Schweiger und die Veranstaltung in Ingolstadt-Hagau, die im letzten Jahr keine Mühen und Kosten gescheut haben, um optimale Reitbedingungen zu schaffen und sich auch als Ausrichter der Qualifikation zum Bayernchampionat bereits im Vorjahr bestens empfohlen haben.

            Weiterhin haben die Mitglieder beschlossen wieder eine Persönlichkeit aus dem bayerischen Pferdesport auszuzeichnen. Diese Person zeichnet sich durch besondere Verdienste und Engagement im Turniersport aus. Vorgeschlagen wurden Herr Michael Pfeiffer und Herr Schahrock Banki. Dieses Jahr fällt die  Wahl mit 15 Stimmen zugunsten von Herrn Schahrock Banki aus, Herr Michael Pfeiffer hat 1 Stimme erhalten. Herr Banki hat sich über viele Jahre schon als größzügiger Sponsor auch mit zahlreichen Ehrenpreisen in Prüfungen zum Bayernchampionat verdient gemacht. Die Mitglieder des SC Bayern wollen ihm mit dieser Ehrung für sein langjähriges Engagement danken und hoffen, ihn auch weiterhin als Sponsor begrüßen zu können.

            Die Übergabe beider Auszeichnungen soll voraussichtlich  im Rahmen von Pferd International 2010 am Samstag vor dem Stechen des Gruppenspringens stattfinden und wird von Herrn Stefan Nörtemann vorbereitet.

Ad 8)   Der Vorstand wurde einstimmig entlastet.

Ad 9)   Es wird von den anwesenden Mitgliedern vorgeschlagen, ein Kompetenzteam zu wählen, das sich künftig um die Belange der aktiven Springreiter in Bayern kümmern soll. Es wurde festgestellt, dass bei der Aktivenbesprechung anlässlich der Bayerischen Meisterschaften zu wenige aktive Reiter vertreten sind, um entsprechende Entscheidungen des Landesverbandes wie z.B. die Kaderbestimmungen zu diskutieren bzw. zu beeinflussen. Es sollte auch beim Landesverband angesprochen werden, ob es nicht sinnvoller wäre die Aktivenbesprechung künftig im Rahmen der Mitgliederversammlung des SC-Bayern abzuhalten, um eine größere Beteiligung zu erreichen.   

            Vorschlag für das Kompetenzteam:

  1. Stefan Nörtemann                
  2. Niko von Gumppenberg
  3. Sabine Stein oder Wolfgang Winter

Ad 10) Herr Jürgen Kraus erklärt seinen Rücktritt für Ende des Jahres 2010. Herr Kraus hat sich aber bereit erklärt seinem Nachfolger bei der Übernahme noch zu unterstützen.

            Wir bedanken uns bei Herrn Kraus für sein langjähriges Engagement  für den SC-Bayern und für die gute Zusammenarbeit.

Die Sitzung endet um 22.25 Uhr.