Protokoll zur

8. Ordentlichen Mitgliederversammlung des Springreiterclubs Bayern

Die achte Mitgliederversammlung des Springreiterclubs Bayern (SC-Bayern) fand am 18.02.2013 um 19:00 Uhr im Gasthof Schlammerl in Zorneding statt. Insgesamt waren gem. Anlage 1: Anwesenheitsliste 10 Mitglieder anwesend. Nach Begrüßung der Anwesenden durch den Vorstand, wurde die Sitzung mit den folgenden Tagesordnungspunkten um 19:20 Uhr eröffnet:

Top 1:             Eröffnung und Begrüßung

Top 2:             Bericht des Vorstandes

Top 3:             Kurzbericht des Schatzmeisters

Top 4:             Medialer Auftritt des SC-Bayern

Top 5:             Late Entry Turniere 2012

Top 6:             Bayernchampionat 2013

Top 7:             Vergabe der B.C. Qualifikationen 2013

Top 8:             Ehrung Veranstalter/Sponsoren

Top 9:             Wünsche und Anträge

Top 10:           Sonstiges

Ad 2)   Arnaud Petit berichtet im Überblick über die Aktivitäten des SC Bayern im Jahr 2012. Das Bayernchampionat hat sich im Bayerischen Springsport etabliert und ist auch bei den Sponsoren sehr gut angekommen. Der bisherige Hauptsponsor, die Nürnberger Versicherung, unterstützt auch weiterhin als Sponsor den Springreiterclub Bayern.

            Im Jahr 2011 verzeichnete der Club 159 Mitglieder, davon 63 aktive Mitglieder

Im Jahr 2012 verzeichnete der Club 148 Mitglieder, davon 59 aktive Mitglieder.

Zum Vergleich verzeichnete der Club im Gründungsjahr 2005 68 Mitglieder, davon 32 aktive Mitglieder. (Ursprünglich 17 Gründungsmitglieder im März 2005)

Ad 3)   Vom Vorstand wird eine Einnahmen-Ausgaben-Rechnung für 2012 vorgelegt und erläutert. Daraus ergibt sich für 2012 ein negativer Saldo in Höhe von 1.978,14 €. Darin enthalten ist der Verlust aus den Late Entry Turnieren in Höhe von 2.683,50 €. Details sind aus der Anlage 2 und 3 der Präsentation zur 8. MV zu entnehmen. Der Rechnungsprüfer Herr Björn Sternagel erklärt, dass er die Rechnungsprüfung am Samstag den 16.02.2013 vorgenommen und für in Ordnung befunden hat.

            Dem Vorstand wird Entlastung erteilt.

                       

Ad 4)   Frau Sabine Neumann gibt als Presseschreiberin des SC Bayern einen Rückblick über die Pressearbeit des abgelaufenen Jahres und berichtet auch über die positive Zusammenarbeit und Entwicklung mit den Medien. Die Präsenz des SC Bayern in der Öffentlichkeit, sowie bei den Sponsoren wurde dadurch bereits erheblich verbessert.

Berichte und Ergebnisse werden von Frau Neumann auf der Internetseite zeitnah veröffentlicht.

Als Verbesserungsvorschlag wird angebracht, die Pressemitteilungen künftig mit einem Logo des Springreiterclubs zu veröffentlichen.

Ad 5)   Die Late Entry Turniere werden ab 2013 gestrichen. Es wird aber geplant dafür als Ersatz zum Einen die bisherige unter „U21 Hindelang Cup“ laufende Serie für Junioren und Junge Reiter bis zu 21 Jahren ab dem Jahr 2014 zu übernehmen. Die Nürnberger Versicherung und Thomas Sabo unterstützen diese Serie bereits in diesem Jahr.

Zum Anderen ist geplant durch den Springreiterclub Bayern bereits ab diesem Jahr eine Amateur-Tour Klasse L/M (Kat. B) für Reiter und Senioren für die Leistungsklassen 3 und 4 ins Leben zu rufen. Die Prüfungen der Amateur-Tour sollten auf den selben Turnieren wie die Qualifikationen zum Bayernchampionat ausgetragen werden. Als Teilnehmer sollen die Mitglieder des Springreiterclubs Bayern und die Mitglieder des veranstaltenden Vereins startberechtigt sein. Die Prüfungen sollen jeweils in einem L- und in einem M-Springen ausgeschrieben werden und es erfolgt eine Punktewertung mit Qualifikation zum anschließenden Finale. Das Finale sollte evtl. in München-Riem oder in Ising stattfinden. Hierfür muss allerdings noch bzgl. einer Genehmigung beim Landesverband angefragt werden, sowie auch eine Anfrage bei den jeweiligen Veranstaltern gestellt werden.

Durch die Einführung dieser beiden Serien sollen künftig neue Mitglieder gewonnen werden und die Förderung des Springsports in Bayern weiter ausgebaut werden, sowohl im Jugendbereich, wie auch im Amateur-Bereich.

Als Mitgliedsbeitrag für die U21-Serie für Junioren und Junge Reiter ist ein Beitrag in Höhe von 150,00 € geplant. Der Mitgliedsbeitrag für die Amateur-Tour Klasse L/M wird auf 100,00 € festgesetzt. Der Mitgliedsbeitrag für Amateure wird gleichgestellt mit dem Mitgliedsbeitrag für passive Mitglieder.

Es ergibt sich somit folgende Staffelung der Mitgliedsbeiträge:

            Amateure                    100,00 €

            U21                             150,00 €

            Bayernchampionat     250,00 €

Die geplante Amateur-Serie soll möglichst zeitnah in der Öffentlichkeit publik gemacht werden, um dafür neue Mitglieder zu werben. Dies soll durch Veröffentlichungen über die Medien, über Mundpropaganda und evtl. auch durch die Verteilung von Flugblättern beworben werden.

Ad 6)   Für das Bayernchampionat 2013 stehen folgende Änderungen bzw. Neuerungen zur Diskussion:

  • Die Nürnberger Versicherung hat angeboten eine 5 Qualifikation zu bezahlen, wenn Nördlingen eine Qualifikation bekommen würde.
  • Es wird die Regelung getroffen, dass bei 5 möglichen Qualifikationen die vier besten Ergebnisse eines Reiters gewertet werden, und bei dem Fall von 4 Qualifikationen werden wie bisher die 3 besten Ergebnisse in die Wertung einfließen
  • Es darf künftig im Finale nur ein Pferd gestartet werden, das an mindestens einer Qualifikation teilgenommen hat

Wie bereits in den Vorjahren, steht zur Diskussion, ob das Finale des BC in einem Springen Kl. S** oder in einem Springen Kl. S*** ausgetragen werden soll.

Die Nürnberger Versicherung will allerdings nicht mehr Geld für das Finale zur Verfügung stellen als bisher.

Die Entscheidung wird nach einer Umfrage bei den Finalisten des letzten Jahres getroffen werden. Ausschlaggebend hierfür ist die Mehrheit der Stimmen.

Da das Ziel des SC-Bayern die Förderung der Qualität der Turniere und der Förderung des Spitzensports in Bayern ist, wird beschlossen, dass auch weiterhin der SC-Bayern die Turniere mit einem Betrag in Höhe von 2.500,00 € unterstützt, deren Veranstalter sich dazu bereit erklären ein S*** auszurichten.

Ad 7)   Bewerbungen für 2013 lagen von Großostheim, Mitwitz, Küps, Ingolstadt-Hagau, Nördlingen, Kirchstockach, Kreuth und München-Riem vor.

            Stimmenvergabe: Großostheim (0 Stimmen), Mitwitz (0 Stimmen), Küps (9 Stimmen, 1 Enthaltung), Ingolstadt-Hagau (7 Stimmen, 3 Enthaltungen), Nördlingen (0 Stimmen), Kirchstockach (9 Stimmen, 1 Enthaltung), Kreuth (8 Stimmen, 2 Enthaltungen), München-Riem (8 Stimmen, 2 Enthaltungen)

            Da aufgrund der Stimmvergabe Nördlingen keine Stimme, und somit auch keine Qualifikation erhalten hat, wird, wird die Nürnberger Versicherung auch kein Geld für eine 5. Qualifikation zur Verfügung stellen. Es wird daher nur 4 Qualifikationen geben. Hagau fällt somit an 5. Stelle weg.

            Durch Abstimmung werden folgende Veranstalter für 2013 gewählt:

  1. Küps                                                                           22. Juni
  2. Kirchstockach                                                            10. August
  3. Kreuth                                                                        28. September
  4. München-Riem (Halle)                                              12. Oktober

Ad 8)   Für die Veranstalterehrung werden die Veranstalter vom Reitturnier in Küps vorgeschlagen. Die Wahl fällt einstimmig auf die Veranstalter aus Küps, die sich schon seit vielen Jahren bei der Ausrichtung von Turnieren um gute Reitbedingungen in einer familiären Atmosphäre bemühen.

            Weiterhin haben die Mitglieder beschlossen wieder eine Persönlichkeit aus dem bayerischen Pferdesport auszuzeichnen. Diese Person zeichnet sich durch besondere Verdienste und Engagement im Turniersport aus. Einstimmig vorgeschlagen wurde Herr Josef Priller, der als Vertreter der Nürnberger Versicherung den Springreiterclub Bayern und das Bayernchampionat unterstützt.  Die Mitglieder des SC-Bayern wollen ihm mit dieser Ehrung für sein Engagement und die gute Zusammenarbeit danken.

            Die Übergabe beider Auszeichnungen soll wie gewohnt im Rahmen von Pferd International 2013 am Samstagnachmittag stattfinden und wird von Herrn Arnaud Petit vorgenommen.

Ad 9/10)          Herr Priller von der Nürnberger Versicherung hat das Geld für den Erwerb eines neuen „Bayernchampionat-Hindernisses“ zugesagt, da die Bayernchampionats-Mauer durch Transport und Abnutzung schon ziemlich verschlissen ist und die Kosten für eine Reparatur nicht unerheblich sind.

                        Herr Petit wird diesbezüglich noch einige Angebote bei verschiedenen Lieferanten einholen und entsprechend in Auftrag geben.

                        Frau Kühner hält die Reiter an, die bzgl. einer Startgenehmigung bei Pferd International anfragen, die Anfrage doch frühzeitig zu stellen, um eine bessere Planung möglich zu machen.

                        Es wird vorgeschlagen, die nächste Mitgliederversammlung in Ingolstadt (evtl. auf Gut Winkelacker) abzuhalten, da sich so der Fahrtweg für die Mitglieder aus Franken etwas erleichtern würde.

Die Sitzung endet um  21.30 Uhr.

......................................................

Michaela Brückmann

(Schriftführerin)

Protokoll zur

8. Ordentlichen Mitgliederversammlung des Springreiterclubs Bayern

Die achte Mitgliederversammlung des Springreiterclubs Bayern (SC-Bayern) fand am 18.02.2013 um 19:00 Uhr im Gasthof Schlammerl in Zorneding statt. Insgesamt waren gem. Anlage 1: Anwesenheitsliste 10 Mitglieder anwesend. Nach Begrüßung der Anwesenden durch den Vorstand, wurde die Sitzung mit den folgenden Tagesordnungspunkten um 19:20 Uhr eröffnet:

Top 1:             Eröffnung und Begrüßung

Top 2:             Bericht des Vorstandes

Top 3:             Kurzbericht des Schatzmeisters

Top 4:             Medialer Auftritt des SC-Bayern

Top 5:             Late Entry Turniere 2012

Top 6:             Bayernchampionat 2013

Top 7:             Vergabe der B.C. Qualifikationen 2013

Top 8:             Ehrung Veranstalter/Sponsoren

Top 9:             Wünsche und Anträge

Top 10:           Sonstiges

Ad 2)   Arnaud Petit berichtet im Überblick über die Aktivitäten des SC Bayern im Jahr 2012. Das Bayernchampionat hat sich im Bayerischen Springsport etabliert und ist auch bei den Sponsoren sehr gut angekommen. Der bisherige Hauptsponsor, die Nürnberger Versicherung, unterstützt auch weiterhin als Sponsor den Springreiterclub Bayern.

            Im Jahr 2011 verzeichnete der Club 159 Mitglieder, davon 63 aktive Mitglieder

Im Jahr 2012 verzeichnete der Club 148 Mitglieder, davon 59 aktive Mitglieder.

Zum Vergleich verzeichnete der Club im Gründungsjahr 2005 68 Mitglieder, davon 32 aktive Mitglieder. (Ursprünglich 17 Gründungsmitglieder im März 2005)

Ad 3)   Vom Vorstand wird eine Einnahmen-Ausgaben-Rechnung für 2012 vorgelegt und erläutert. Daraus ergibt sich für 2012 ein negativer Saldo in Höhe von 1.978,14 €. Darin enthalten ist der Verlust aus den Late Entry Turnieren in Höhe von 2.683,50 €. Details sind aus der Anlage 2 und 3 der Präsentation zur 8. MV zu entnehmen. Der Rechnungsprüfer Herr Björn Sternagel erklärt, dass er die Rechnungsprüfung am Samstag den 16.02.2013 vorgenommen und für in Ordnung befunden hat.

            Dem Vorstand wird Entlastung erteilt.

                       

Ad 4)   Frau Sabine Neumann gibt als Presseschreiberin des SC Bayern einen Rückblick über die Pressearbeit des abgelaufenen Jahres und berichtet auch über die positive Zusammenarbeit und Entwicklung mit den Medien. Die Präsenz des SC Bayern in der Öffentlichkeit, sowie bei den Sponsoren wurde dadurch bereits erheblich verbessert.

Berichte und Ergebnisse werden von Frau Neumann auf der Internetseite zeitnah veröffentlicht.

Als Verbesserungsvorschlag wird angebracht, die Pressemitteilungen künftig mit einem Logo des Springreiterclubs zu veröffentlichen.

Ad 5)   Die Late Entry Turniere werden ab 2013 gestrichen. Es wird aber geplant dafür als Ersatz zum Einen die bisherige unter „U21 Hindelang Cup“ laufende Serie für Junioren und Junge Reiter bis zu 21 Jahren ab dem Jahr 2014 zu übernehmen. Die Nürnberger Versicherung und Thomas Sabo unterstützen diese Serie bereits in diesem Jahr.

Zum Anderen ist geplant durch den Springreiterclub Bayern bereits ab diesem Jahr eine Amateur-Tour Klasse L/M (Kat. B) für Reiter und Senioren für die Leistungsklassen 3 und 4 ins Leben zu rufen. Die Prüfungen der Amateur-Tour sollten auf den selben Turnieren wie die Qualifikationen zum Bayernchampionat ausgetragen werden. Als Teilnehmer sollen die Mitglieder des Springreiterclubs Bayern und die Mitglieder des veranstaltenden Vereins startberechtigt sein. Die Prüfungen sollen jeweils in einem L- und in einem M-Springen ausgeschrieben werden und es erfolgt eine Punktewertung mit Qualifikation zum anschließenden Finale. Das Finale sollte evtl. in München-Riem oder in Ising stattfinden. Hierfür muss allerdings noch bzgl. einer Genehmigung beim Landesverband angefragt werden, sowie auch eine Anfrage bei den jeweiligen Veranstaltern gestellt werden.

Durch die Einführung dieser beiden Serien sollen künftig neue Mitglieder gewonnen werden und die Förderung des Springsports in Bayern weiter ausgebaut werden, sowohl im Jugendbereich, wie auch im Amateur-Bereich.

Als Mitgliedsbeitrag für die U21-Serie für Junioren und Junge Reiter ist ein Beitrag in Höhe von 150,00 € geplant. Der Mitgliedsbeitrag für die Amateur-Tour Klasse L/M wird auf 100,00 € festgesetzt. Der Mitgliedsbeitrag für Amateure wird gleichgestellt mit dem Mitgliedsbeitrag für passive Mitglieder.

Es ergibt sich somit folgende Staffelung der Mitgliedsbeiträge:

            Amateure                    100,00 €

            U21                             150,00 €

            Bayernchampionat     250,00 €

Die geplante Amateur-Serie soll möglichst zeitnah in der Öffentlichkeit publik gemacht werden, um dafür neue Mitglieder zu werben. Dies soll durch Veröffentlichungen über die Medien, über Mundpropaganda und evtl. auch durch die Verteilung von Flugblättern beworben werden.

Ad 6)   Für das Bayernchampionat 2013 stehen folgende Änderungen bzw. Neuerungen zur Diskussion:

  • Die Nürnberger Versicherung hat angeboten eine 5 Qualifikation zu bezahlen, wenn Nördlingen eine Qualifikation bekommen würde.
  • Es wird die Regelung getroffen, dass bei 5 möglichen Qualifikationen die vier besten Ergebnisse eines Reiters gewertet werden, und bei dem Fall von 4 Qualifikationen werden wie bisher die 3 besten Ergebnisse in die Wertung einfließen
  • Es darf künftig im Finale nur ein Pferd gestartet werden, das an mindestens einer Qualifikation teilgenommen hat

Wie bereits in den Vorjahren, steht zur Diskussion, ob das Finale des BC in einem Springen Kl. S** oder in einem Springen Kl. S*** ausgetragen werden soll.

Die Nürnberger Versicherung will allerdings nicht mehr Geld für das Finale zur Verfügung stellen als bisher.

Die Entscheidung wird nach einer Umfrage bei den Finalisten des letzten Jahres getroffen werden. Ausschlaggebend hierfür ist die Mehrheit der Stimmen.

Da das Ziel des SC-Bayern die Förderung der Qualität der Turniere und der Förderung des Spitzensports in Bayern ist, wird beschlossen, dass auch weiterhin der SC-Bayern die Turniere mit einem Betrag in Höhe von 2.500,00 € unterstützt, deren Veranstalter sich dazu bereit erklären ein S*** auszurichten.

Ad 7)   Bewerbungen für 2013 lagen von Großostheim, Mitwitz, Küps, Ingolstadt-Hagau, Nördlingen, Kirchstockach, Kreuth und München-Riem vor.

            Stimmenvergabe: Großostheim (0 Stimmen), Mitwitz (0 Stimmen), Küps (9 Stimmen, 1 Enthaltung), Ingolstadt-Hagau (7 Stimmen, 3 Enthaltungen), Nördlingen (0 Stimmen), Kirchstockach (9 Stimmen, 1 Enthaltung), Kreuth (8 Stimmen, 2 Enthaltungen), München-Riem (8 Stimmen, 2 Enthaltungen)

            Da aufgrund der Stimmvergabe Nördlingen keine Stimme, und somit auch keine Qualifikation erhalten hat, wird, wird die Nürnberger Versicherung auch kein Geld für eine 5. Qualifikation zur Verfügung stellen. Es wird daher nur 4 Qualifikationen geben. Hagau fällt somit an 5. Stelle weg.

            Durch Abstimmung werden folgende Veranstalter für 2013 gewählt:

  1. Küps                                                                           22. Juni
  2. Kirchstockach                                                            10. August
  3. Kreuth                                                                        28. September
  4. München-Riem (Halle)                                              12. Oktober

Ad 8)   Für die Veranstalterehrung werden die Veranstalter vom Reitturnier in Küps vorgeschlagen. Die Wahl fällt einstimmig auf die Veranstalter aus Küps, die sich schon seit vielen Jahren bei der Ausrichtung von Turnieren um gute Reitbedingungen in einer familiären Atmosphäre bemühen.

            Weiterhin haben die Mitglieder beschlossen wieder eine Persönlichkeit aus dem bayerischen Pferdesport auszuzeichnen. Diese Person zeichnet sich durch besondere Verdienste und Engagement im Turniersport aus. Einstimmig vorgeschlagen wurde Herr Josef Priller, der als Vertreter der Nürnberger Versicherung den Springreiterclub Bayern und das Bayernchampionat unterstützt.  Die Mitglieder des SC-Bayern wollen ihm mit dieser Ehrung für sein Engagement und die gute Zusammenarbeit danken.

            Die Übergabe beider Auszeichnungen soll wie gewohnt im Rahmen von Pferd International 2013 am Samstagnachmittag stattfinden und wird von Herrn Arnaud Petit vorgenommen.

Ad 9/10)          Herr Priller von der Nürnberger Versicherung hat das Geld für den Erwerb eines neuen „Bayernchampionat-Hindernisses“ zugesagt, da die Bayernchampionats-Mauer durch Transport und Abnutzung schon ziemlich verschlissen ist und die Kosten für eine Reparatur nicht unerheblich sind.

                        Herr Petit wird diesbezüglich noch einige Angebote bei verschiedenen Lieferanten einholen und entsprechend in Auftrag geben.

                        Frau Kühner hält die Reiter an, die bzgl. einer Startgenehmigung bei Pferd International anfragen, die Anfrage doch frühzeitig zu stellen, um eine bessere Planung möglich zu machen.

                        Es wird vorgeschlagen, die nächste Mitgliederversammlung in Ingolstadt (evtl. auf Gut Winkelacker) abzuhalten, da sich so der Fahrtweg für die Mitglieder aus Franken etwas erleichtern würde.

Die Sitzung endet um  21.30 Uhr.

......................................................

Michaela Brückmann

(Schriftführerin)